korf euroch 2016Sonnenschein pur: Wichtige Korfball-Erfahrungen, aber vor allem bittere Niederlagen!
Bergisch Gladbach. Bei strahlendem Sonnenschein bevölkerten mehr als 400 Jugendkorfballer den Kunstrasenplatz hinter der Belkaw-Arena. Und boten ihren Fans auf sieben Feldern in 82 (!) Spielen bei der EUREGIO CHALLENGE 2016 Korfball auf hohem Niveau.
Wie in den Vorjahren waren die rheinischen Korfballer aber wenig erfolgreich. Sowohl die RTB U13 als auch die RTB U15 konnten keins ihrer Spiele gegen die holländischen und belgischen Auswahlteams gewinnen, aber „für die Weiterentwicklung sind solche schweren Spiele wichtig“ sagten die RTB-Trainerinnen Johanna Peekhaus und Maiara Arand. So sammelten die Korfballtalente aus den rheinischen Vereinen vom TuS Schildgen, der SG Pegasus und dem TV Voiswinkel wertvolle Erfahrungen für die Zukunft.
In den höheren Altersklassen U17 und U19 waren die Nationalteams des DTB am Start, mit vielen Spielern und Spielerinnen aus dem Rheinland. Ihnen gelangen zumindest einzelne Siege.
In allen vier Altersklassen gewannen erwartungsgemäß holländische Auswahlteams aus den Distrikten Süd, Nord und Süd-West. Letzteren überreichte Fabian Rodenbach auch den Pokal für den Sieg in der Gesamtwertung.
Ein herzliches Dankeschön für die gute Ausrichtung ging an die Helfer des TuS Schildgen, die für die Organisation verantwortlich waren. Und ebenso an die Stadt Bergisch Gladbach, an die Verantwortlichen der Landesturnschule und an den Turnverband Köln für ihre Unterstützung. Foto: Martin Büchel

Anne Küpper, TuS Schildgen 1932 e.V.

Zum Seitenanfang