Liebe Turn- und Sportfreundinnen, liebe Turn- und Sportfreunde, sehr geehrte Damen und Herren,                           

mit gefühlt Riesenschritten nähert sich das Jahr 2019 dem Weihnachtsfest und dem Jahresende zu.
Sicher geht es vielen von euch/von Ihnen wie mir und ihr denkt, wo ist das Jahr geblieben, ich hatte doch noch dieses und jenes vor. Und nun ist bald schon Weihnachten.
Auch für den Turnverband nähert sich das Jahresende und es gibt noch etliche Baustellen. Dazu weiter unten mehr.

Erfreulich war es, dass wir bei unserer letzten Versammlung doch noch zwei vakante Vorstandsämter mit Klaus Hoffmann (Sport) und Tom Montañés (Verwaltung) besetzen konnten. Die Beiden haben sich schon engagiert eingearbeitet und ergänzen sehr gut das Vorstandsteam. Im nächsten Jahr sind wieder Neuwahlen des gesamten Vorstandes und da ist weitere Unterstützung aus den Vereinen gefragt. Unser großes, jetzt schon 10. integratives Kölner KinderSportfest (KKSF) zog wieder über. 4.000 Kinder mit ihren Eltern und weiteren Begleitern nach Müngersdorf. Sie erlebten erneut einen schönen Tag voller Spaß und Sport. Wir sind schon wieder in den Vorbereitungen für das 11. KKSF und die 13. Kölner Kinder- und Jugend-Olympiade, da 2020 Olympiajahr ist und wir seit 1972 mit dieser Veranstaltung die olympische Idee weiter tragen.
(Neben den weiteren Gästen aus Sport und Politik besuchte uns auch der neue Sportdezernent Robert Voigtsberger. Auch er zeigte sich sehr angetan von der Veranstaltung.)
Immer wieder eine schöne Aufgabe für den Vorstand ist das Überbringen von Glückwünschen bei Jubiläen unserer Mitgliedsvereine. Für 2019 waren dies das 150jährige Jubiläum der Turnabteilung der Sportgemeinschaft K.-Worringen, das 140jährige des TuS Ehrenfeld, das 125jährige des TV Alpenglüh´n, Hürth-Fischenich sowie weitere fünf 100jährige Jubiläen.
Ein großes, arbeitsintensives Thema war und ist die anstehende Neustrukturierung der Organe und Gremien des Rheinischen Turnerbundes (RTB). Es werden jetzt die Weichen für die Zukunft des Verbandes gestellt, mit starken Auswirkungen auch für die der örtlichen Turnverbände und den Service für die Vereine. Der Vorstand des TVbK, wie auch einige andere, bringen sich intensiv in den Entwicklungsprozess ein.

Wie jedes Jahr, bedanken wir uns besonders bei den zahlreichen ehren- und hauptamtlichen Mit-arbeiterinnen und Mitarbeitern in den Mitgliedsvereinen, den eingebundenen Sportverbänden, -organisationen und Institutionen sowie bei Politik, Sponsoren und Sportverwaltung, die uns auch in 2019 konstruktive und verlässliche Partner waren.

Allen Lesern dieses Weihnachtsbriefs wünscht der Turnverband Köln eine schöne, besinnliche Weihnachtszeit. Nutzt die Feiertage um mal durchzuatmen und wenn notwendig, Abstand zu gewinnen. Danach freuen wir uns alle auf ein gutes neues Jahr 2020, in dem wir sicher wieder sagen können „Sport ist im Verein am schönsten und nur gemeinsam sind wir stark“.

Ihr/Euer
Peter Schiffmann
Verbandsvorsitzender

Zum Seitenanfang